Chrysanne Stathacos, Wishing Tree, Chattarpur Mandir, 2005

 

Scroll down for english version

Chrysanne Stathacos fokussiert in ihrem Werk immer wieder die Frage, wie wir uns auch in einer technologisierten Welt die Fähigkeit bewahren können, Vergangenheit und Zukunft mit Hilfe von Natur und Spiritualität zu ergründen und zu begreifen. Die New Yorker Künstlerin greift dabei auf die Beobachtung zurück, dass der Glaube, wir könnten die Erfüllung unserer Wünsche und Anliegen durch rituelle Handlungen befördern, über alle kulturellen und geistigen Grundlinien hinweg tief im Menschen verwurzelt ist.

„Wirf eine Münze ins Wasser, binde ein Band an einen Baum, betrachte die Sterne, halte einen besonderen Stein in der Hand", dies alles sind Wunschhandlungen, die mit der Natur verbunden sind. Es ist die Form und die Begriffsstruktur dieser Aktionen, die einzigartig in jeder Kultur sind. Chrysanne Stathacos untersucht den Akt des Wünschens als eine schöpferische Kunstform, wobei die Beteiligten dazu gebracht werden, kreatives Wünschen zu reflektieren und zu praktizieren. Wunsch-Rituale sind persönliche und zugleich öffentliche Veranstaltungen, wie wir sie auch in der zeitgenössischen Kunst finden. Wenn man sich die Bilder von Wunschbäumen, Gebetsfahnen und Blumen-Mandalas ansieht, bleibt kein Zweifel an der schöpferischen Schönheit dieser geistigen Kunstform.

In her works Chrysanne Stathacos adresses the question in how far people can keep their ability to access and understand past and present by natural and spiritual means in a highly technologisedxx world. The New York based artist resolves to the observation, that the believe we could forward our wishes using rituals is deeply rooted in human nature.

„Throw a coin into the water, attach a threat to a tree, look at the stars, hold a special stone in your hand” – all of these rituals are connected to nature. It is only the form and structure of these dealings which are special to individual cultures. Chrysanne Stathacos examines the act of wishing as a creative form of art. The viewers are encouraged to reflect on and  practice creative wishes. Wish rituals are at the same time personal and public and we can also find them in contemporary arts. When looking at prayer flags, flower mandras, there is no doubt about the beauty of this mental art form.